Artikelformat

OS X Lion bringt Änderungen mit sich, Lion FAQ

Viele haben sich den Löwen installiert und dabei kamen immer wieder Fragen in Twitter oder per Mail. Daher möchte ich hier gerne eine Art FAQ zu Apples OS X Lion starten. Denn einige Dinge sind eigentlich ganz simpel lösbar:

  • Wie kann ich mir ein OS X Lion Installationsmedium erstellen?
    Das geht problemlos nach wie vor, im Programme-Ordner einfach den Inhalt des Lion Installationspakets anzeigen lassen und das .DMG Image darin auf eine DVD oder einen USB Stick (mind. 4GB) speichern. (via)
  • Ich habe Lion schon installiert, kann ich trotzdem eine DVD erstellen?
    Ja das geht auch. Dazu müsst ihr im Mac App Store mit gedrückter ALT-Taste auf den Lion-Download klicken. Auf das Logo! Danach warten und auf dem nächsten Screen “App kaufen” bzw. den Preis anklicken, nun könnt ihr den Download nochmals starten und den Schritt von oben (Brennen) nochmals ausführen.
  • Ich kann keine Time Machine Backups mehr auf der Diskstation machen!
    Mit der Umstellung auf Lion muss auch die Synology Diskstation einem Update unterzogen werden. Ich habe darüber genauer im Beitrag “DiskStation mit Support für OS X Lion“.
  • Seit Lion stimmt etwas mit dem Scrollen nicht mehr.
    Das ist richtig, OS X Lion hat auf “natürliches Scrollen” umgestellt, was der Scrollrichtung von Tablets entspricht. In den Systemeinstellungen kann man das Verhalten ausschalten und Scrollen verhält sich wieder so wie in den Vorversionen.
  • In Lion ist der Library Ordner plötzlich verschwunden.
    Der Ordner mit allen persönlichen Einstellungen eines Users wurde versteckt. Wer ihr dauerhaft wieder einbinden möchte, muss im Terminal (unter Dienstprogramme) folgenden Befehl eingeben:

    chflags nohidden ~/Library
  • Ich habe gehört Lion kann das System verschlüsselt speicher?
    Richtig, Lion kann die komplette System-Platte mit FileVault verschlüsseln, dabei wird die Leistung des Computers nicht beinträchtigt! Die Erstverschlüsselung läuft im Hintergrund ab. Aktivieren könnt ihr FileVault in den Systemeinstellungen unter Sicherheit. Das Passwort könnt ihr auf Apple Servern mit 3 Sicherheitsfragen ablegen!

Wenn ihr noch Fragen habt, stellt sie mit Hilfe der Kommentarfunktion!

Autor: Hans Fischer

Technikblog.ch wurde Anfangs März 2010 von mir ins Leben gerufen. Seither blogge ich mehrmals wöchentlich über technische Themen die mich faszinieren und im Alltag begleiten, das beginnt beim iPhone, iPad, technischen Spielereien bis hin zu HowTo-Anleitungen und Testberichten. Ihr findet mich auch bei Google+ und Twitter

15 Kommentare

  1. “Viele haben sich den Löwen installiert und dabei kamen immer wieder Fragen in Twitter oder per Mail. Daher möchte ich hier gerne eine Art FAQ zu Apples OS X Lion starten. Denn einige Dinge sind eigentlich ganz simpel lösbar:”

    Ich gehöre nicht zu den “vielen” – ich installier doch nix, wo ich diverses noch nicht von weiß!

    Und: “Die Apples machen das schon alles richtig!” – ne, ne – SOO nicht!

    Das OS läuft auf MEINEM iMac – der hört nicht denen! WENN ich mir Lion kaufe, dann erst, wenn ich weiß, wie einiges läuft, was Apple eigentlich nicht mag (USB-Overdrive, Candybar, Nocturne, und, und) – ich möchte z.B. das Design (andere Odner, Icons, Dock) nach meinen Wünschen ändern.

    Bevor ich nicht sicher bin, das zumindest das meiste noch/wieder funktioniert – da installier ich überhaupt nix!

    Und dann installier ich das auch nicht sofort: zuerst wird eine bootfähige DVD erstellt – und DANN kann ich davon installieren!

    “…nun könnt ihr den Download nochmals starten…” – ich bin doch kein Dödel, und lade die 4 GB 2x runter – immer eins nach dem anderen… :mrgreen:

    Antworten
  2. merci für die tipps, wusste in einigen punkten nicht, wie es sich damit auf sich hat. schon etwas komisch, wenn man das neue betriebsystem ohne ne bootfähige dvd installieren musste – aber da man dies ja noch nachholen kann, kein problem :)

    Antworten
  3. Achtung: Full Disk encryption geht nur, wenn man die Lion Recovery Partition hat. Das ist normal der Fall, aber bei Imaging workflows wie Deploystudio fehlt sie.

    Antworten
  4. frage: ich habe ein installationsmedium aus dem lion setup gemacht – brauche ich nun trotzdem snow leopard drauf? bei mir gings, aber kumpel hatte nicht sl und da kann man beim booten nicht auf das installationsmedium zugreifen, ist das ein fehler?

    Antworten
    • Ich habe ein ähnliches Problem. Der Stick wird erkannt, er bootet dann davon, aber nach einer Weile wird aus dem Apfel ein Verboten-Symbol.

      Ich habe versucht eine Installation auf einer blanken Platte (leere HFS+ Partition/keine Partition, eine fabrikneue Platte hab ich grad nicht zur Hand) und auf einer Platte mit einer frischen Leopard (nicht SL) Installation durchzuführen.

      Kann das vielleicht am Stick (16 GB Kingston) liegen, dass er davon nicht booten kann oder so? Das sind nur noch so ein paar Erfahrungswerte aus der prä-OS X Zeit :)

      Antworten
  5. Nur mal so allgemein, ohne OT zu werden:

    Ich kann das alles deswegen lockerer sehen, weil ich ein “auch nebenbei Apple-User” bin. Wenn ich ehrlich bin: der iMac ist für mich sowas wie ein schönes, technisches Spielzeug – er sieht gut aus, wenn er da steht, und es macht mir Freude zu sehen, wenn ich wieder mal was so verändert habe, das mir das gut gefällt.

    Das/die Dock mit Candybar, die Icons vom Finder und Papierkorb verändern, die Taskleiste mit Nocturne einfärben – auch mal Musik zu hören (die ich mir natürlich NICHT von iTunes kaufe) ohne Quicktime, anstatt Safari FF, Opera, Chrome zu benutzen – und sich um vieles überhaupt nicht zu kümmern, was der “nur Apple-User” macht/benötigt.

    Ich mach auf dem iMac überhaupt nichts ernstliches – das läuft alles auf den beiden Win-PCs. Selbst wenn mir Snow Leopard JETZT total abschmiert und gleichzeitig die externe HDD (auf der TimeMachine absichert) verraucht – NICHTS, aber auch gar nichts für mich wichtiges wäre dann verloren.

    DAS ist alles auf PC1 und da sind 3 physische Festplatten drin: SSD fürs System, “gute” 1 TB HDD für Daten, die ich öfters brauche, “normale” 2 TB HDD für sonstiges. Und ich hab da unheimlich viel freien Platz drauf. Alles von diesen internen wird auf eine externe USB 3.0 gesichert.

    Deswegen kann ich beruhigt zuwarten. Ich werd mir nächste Woche so einen 25,-€ Gutschein für iTunes hier bei Remus kaufen, dann kann ich Lion jederzeit runterladen (Kreditkartennr. gibts nicht von mir). Wie ich das denn auf DVD brenne – einige detallierte Anleitungen hab ich schon, die les ich mir nochmal durch. Und beim Brennen/Installieren guck ich auf den PC mit Win, und kann mir das nochmal durchlesen, wenn nötig.

    Nur die Ruhe, kann ich für mich sagen – auch im August kann man Lion sicher nocht installieren…

    Antworten
  6. und was möchtest uns du jetzt genau sagen? dass du mit nem mac nicht produktiv arbeiten kannst? dass es für mac keine grossen hdds gibt? dass man für backups usb 3.0 braucht?

    Antworten
  7. Ich will damit nur sagen, das ICH nichts mit dem Mac produktives erledigen muß – das ist reiner Zeitvertreib für mich.

    Aber auch mit den PCs mache ich nur, wozu ich Lust habe. Das ist Hobby, ich arbeite nicht damit -überhaupt nicht.

    Antworten
  8. seit ich gestern den Lion installiert habe erkennt mein mac book pro mein tv nicht mehr als tonausgangs medium, wenn ich ihn über hdmi verbinde (mit snowleopard erschien mein tv immer als tonausgangsmedium und ich konnte ton und bild im tv sehen :(( )

    Antworten

Kommentar verfassen